Web-Optimierung

Manch einer hat viel Zeit und Geld in seinen Internetauftritt investiert. Umso grösser die Verwunderung und Enttäuschung, wenn die Seite nicht besucht wird. Nachfolgend einige Möglichkeiten, den Erfolg einer Website zu steigern...

saubere Quelltexte - Handarbeit statt WYSIWYG

Auch wenn die Erstellung einer Website durch diverse Hilfsprogramme (WYSIWYG-Editoren) recht einfach anmutet und optisch sogar das erwünschte Ergebnis liefert, so ist der damit erstellte Programmiercode in den meisten Fällen schlecht oder fehlerhaft. Das Bereinigen des Quelltextes kann manchmal mehr Zeit und Kosten verursachen als die Neuerstellung. 

Man trägt ja schliesslich auch keine schmutzige Unterwäsche zum Armani-Dreiteiler.
 

Optimierung von Bildern und Grafiken

Auch bei immer schneller werdenden DSL-Verbindungen ist die Grafikoptimierung nicht zu vergessen. Es geht nicht nur darum, keine Bilder mit einigen Megabyte in die Website einzupassen, sondern vielmehr um eine webgerechte Aufbereitung schöner Fotos oder Grafiken.
 

Funktionalität

was nützt eine herausragende Optik, wenn die Bedienbarkeit auf der Strecke bleibt?

Die Navigation durch eine Website muss klar erkennbar sein. Der User sollte sich intuitiv bewegen können und mit wenigen Klicks das finden, was er sucht.
 

Kompatiblität - Browser ist nicht gleich Browser

Websites, die auf dem Internet Explorer korrekt dargestellt werden, erheben noch lange keinen Anspruch auf allgemeine Korrektheit.

Auch wenn Windows mit seinem Internet Explorer das meistgenutzte System der Internetsurfer-Gemeinde darstellt, so darf die Konkurrenz nicht vernachlässigt werden. Hierzu zählen z.B. mit stetig wachsender Zahl der Mozilla Firefox. Andere Plattformen müssen ebenfalls beachtet werden. Je nach Thema der Website kann sich das Besuchersegment von Windows/Internetexplorer ganz schnell auf MacOS oder Linux/Unix ändern.
 

Kontrolle - Auswertung der Logfiles

Nur wer seine Besucherstatistiken auswertet, kann erkennen ob und wo sich Schwachstellen befinden. 

So lässt sich beispielsweise erkennen, wie jemand auf die Website gekommen ist, über eine Suchmaschine oder durch direkte Eingabe. Eine fehlerhafte Navigation wird sofort durch den Errorcode 404 angezeigt.  

Herkunftsland, Sprache und System des Besuchers lassen sich ebenso bestimmen wie der Weg des einzelnen durch die Seite. So lässt sich beispielsweise erkennen, ob bestimmte Seiten zum Verlassen anregen und somit verändert werden sollten.

Die Dauer und Tiefe jeden Besuchs lassen ebenfalls Rückschlüsse auf die Qualität der Website zu.
 

Suchmaschinenoptimierung

Der wahrscheinlich wichtigste und zugleich am meisten vernachlässigte Punkt. Was nützt die schönste und funktionellste Seite, wenn sie von Suchmaschinen nicht gefunden werden kann.